Vortrag Tätowierungen zwischen Kunst, Kommerz und Körperkult im Rahmen von University meets Public

Ich freue mich, für heute abend einen weiteren Vortrag von mir ankündigen zu können:

Tätowierungen zwischen Kunst, Kommerz und Körperkult

 University meets Public

Ja! Tätowierungen tun weh. Tätowierungen sind fast so alt wie die Menschheit selbst – und es gibt und gab sie beinaheweltweit. Trotz Verboten, trotz religiösen Tabus und Ausgrenzungen von Tätowierten gab es Tätowierungen immer ‑ und heute sind sie beliebter denn je. Was bringt Menschen dazu, sich oder Andere trotz Schmerzen tätowieren zu lassen? Was steckt dahinter? Wer macht es?

Genau diese Fragen soll in diesem Vortrag nachgegangen.

Also wen’s interessiert: Hinkommen, zuhören, lernen  – und diskutieren!

Termin: 23. Mai, 19-20:30

Ort: VHS Urania

Eintritt: 5, — EURO

Advertisements